Das Ding mit dem Essen (2)

Mein Opa hat was Neues gefunden, um mich endgültig wahnsinnig zu machen: Auf dem Teller rumkratzen. Seit er aus seinem letzten Urlaub zurück ist, putzt er seinen Teller zwar restlos leer, aber das Kratzen nervt trotzdem. Und es verlangsamt den Essvorgang noch zusätzlich.
Also tut’s mir shconmal für alle Leute leid, die mit mir was essen gehen – ich werde ewig brauchen, schließlich pass ich mich immer der Geschwindigkeit der älteren Herrschaften an, um ihnen nicht zusehen oder -hören zu müssen.


4 Antworten auf “Das Ding mit dem Essen (2)”


  1. 1 mr. yellow-finger 30. Juni 2008 um 14:55 Uhr

    na langsam essen is ja wohl auch nich soooo verkehrt, auch wenn dann mehr zeit für diese echt nervigen sozialen interaktionen bei tisch entsteht^^ und bei nervigen geräuschen, im kopf einfach die jeopardy-melodie einblenden… was auch die gespräche wieder erträglich macht, nur der dämliche gesichtsausdruck der dann entsteht, der könnte probleme aufwerfen :D

  2. 2 helen m. 01. Juli 2008 um 8:57 Uhr

    mh, auf tellern kratzen ist echt schlimm. ähnlich wie auf tafeln kratzen.
    aber bloß nicht nerven lassen, essen ist eine der schönsten dinge der welt und das sollte man sich nicht vermiesen lassen.
    übrigens: schicke hose ;)

  3. 3 schildkröte 03. Juli 2008 um 17:24 Uhr

    hihi XD
    ich liebe diese geschichten von deinen großeltern.

  1. 1 Re: Man, wie kann man nur so gestört auf Bill Gates-Hasstrip sein - Bill Gates: Essen und Alphabetisierung w… « Essen Infos Pingback am 14. Juli 2008 um 12:09 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.