Diese Woche ist gerettet

Ausmisten ist sonst nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung, könnte es in Zukunft aber werden. Es lohnt sich eben doch, auch Geschenke aufzubewahren, die möglicherweise schon längst den Weg in die schwarze Tonne gefunden hätte, wenn ich nicht so furchtbar faul wäre. Ein übergroßes Kellnerinnenportemonnaie ist halt auch nicht das, was ich gerade brauche, auch wenn es meine Oma noch so gut mit mir gemeint hat. Witzig ist, dass ich nach knapp anderthalb Jahren, seit dem das Ding in meinem Schrank vor sich hin altert, DAS Geheimfach gefunden hab, das für mich schon damals interessant gewesen wäre.

Das erinnert mich so ein wenig an meine Eltern. Bei irgendeinem Umzug haben sie mal 100-DMark-Scheine gefunden, selbstverständlich laaange nach der Übergangszeit zum Euro. Na ja, irgendwoher muss es ja kommen.


2 Antworten auf “Diese Woche ist gerettet”


  1. 1 stein 14. November 2008 um 3:28 Uhr

    hm schade ich habe da weniger glück. bei meinem umzugsvorbereitungen gerade habe ich nur ein paar kronkorken(von meiner einweihungsfeier) und eine 1 euro münze hinter meiner couch gefunden.

  2. 2 helen m. 17. November 2008 um 15:40 Uhr

    oh geld finden ist super.
    ich hab mal 20€ in einer cd gefunden, die ich aus der bibliothek ausgeliehen hatte und 6€ in einem solchen portmonnaie.
    leider hab ich danach nie wieder geld gefunden :( ich wurde nur an einem gefundenem 20€ schein inform von kino und pizza beteiligt…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.