Archiv für Dezember 2008

Musik zum Jahreswechsel

Frei nach dem Motto „Eine Party ohne Pop ist keine Party“ wird morgen (mal wieder) zu 80ern und 90ern abgetanzt.

Mir sind grad noch unglaublich viele Dinge eingefallen, die ich gern noch im blöden 2008 erledigen würde. Nur leider hat auch der 31. nur 24 Stunden, die bei weitem nicht ausreichen. So muss der ganze Müll also mit ins Jahr 2009. Dumm gelaufen.

Jap.

Klee – Zwei Herzen (Remix)

Best of Geschenke

Platz 3

Tupperware.
Kann man nie genug von haben. Steht alles in einer Box unterm Schrank. Unbenutzt.

Platz 2

Ein Bügeleisen.
Hab ich mir schon immer gewünscht.

Platz 3

Elektro Puzzi.

Zum Saubermachen für Elektroherdheizplatten. Ernsthaft eine super Sache!
Alles Geschenke von Omi.

Und wie siehts bei euch aus?

Seit neuestem kann ich einpacken.

Es ist der 23. Dezember und tatsächlich sind alle Weihnachtseinkäufe (inklusive Geschenkpapier und Schleifchen) erledigt. Ein neuer Rekord. Einfachster Trick um möglichst wenige Dinge besorgen zu müssen: „Wir schenken uns nix dieses Jahr, oder? Bitte bitte!“ Hat ausnahmsweise auch mal funktioniert – außer natürlich bei der Familie. Mein herzliches Beileid schonmal an alle, die über mehrere Tage an den Familienweihnachtsbaum gebunden sind.
Was nicht geklappt hat: Der geglückte Besuch eines schönen Weihnachtsmarktes. Nächstes Jahr halt.

Und weil Weihnachten ja eh schon so gut wie vorbei ist – was geht zu Silvester?

Jahrelang….

…grüßen mich die Nachbarn maximal mit einem kurzen Nicken oder einem müden Hallo. Und dann – auf den letzten Drücker – rennt man sich plötzlich beim Müllentsorgen über den Weg (nachts halb 12) und hat unwahrscheinlich viele Themen auf Lager. Na bitte, geht doch. Zwar etwas spät, aber was solls.
Ick bin dann weg. Lieschen macht kurze Erholungspause. Bin bald wieder da. Und dann gibts wieder regelmäßig was zu lesen.

PS: Leute. Falls ihr mal umzieht: Vergewissert euch, dass ihr euren Wecker NICHT eingepackt habt, wenn ihr am nächsten Morgen früh raus müsst. Ist echt nicht praktisch.