Seit neuestem kann ich einpacken.

Es ist der 23. Dezember und tatsächlich sind alle Weihnachtseinkäufe (inklusive Geschenkpapier und Schleifchen) erledigt. Ein neuer Rekord. Einfachster Trick um möglichst wenige Dinge besorgen zu müssen: „Wir schenken uns nix dieses Jahr, oder? Bitte bitte!“ Hat ausnahmsweise auch mal funktioniert – außer natürlich bei der Familie. Mein herzliches Beileid schonmal an alle, die über mehrere Tage an den Familienweihnachtsbaum gebunden sind.
Was nicht geklappt hat: Der geglückte Besuch eines schönen Weihnachtsmarktes. Nächstes Jahr halt.

Und weil Weihnachten ja eh schon so gut wie vorbei ist – was geht zu Silvester?