Archiv Seite 2

Und alle 2 Wochen das gleiche.

5 Kilo Bofrost-Zeugs, mindestens ein Kilo Schokolade, Honig, Marmelade, Kiwis, Äpfel, Kräuterbutter, Fertigkuchen, Weichspüler, Tischdecken, Bettlaken, Geschirrtücher, Teelichter. Das alles in Kühltaschen und Beuteln. Wie ein Packesel in den Bus, aussteigen, warten, in die Straßenbahn, aussteigen, warten, in die nächste Straßenbahn, aussteigen, losschleifen, absetzen, wieder los. Ein einziger Kampf bis nach Hause. Na, wo war ich wohl?! Wäre ja möglich, dass ich verhungere, denkt meine Oma.

5 Tage in 36 Zeilen

Dosenfutter,
Kuschelschlafsack (weg),
Sonnenbrand auf den Füßen,
Frühstück am Strand,
Muscheln sammeln,
Hitzestich,
Erdbeeren,
Partynachbarn,
Gasbrenneraufsatzsuche,
Fotos machen,
Blasen an den Füßen,
Wackelzelt,
Möwen nachahmen,
Spinnen,
Schmetterlingsfarm,
Sauna,
Meerwasserbad,
Sonnenuntergänge,
McDonalds,
Zug fahren,
Seebrücke,
Einkauf schleppen,
Minielche,
Kalter Hund,
Sparkasse,
Traumhäuser,
Sonnebrillen,
Dorfnazis,
Duschmarken,
Sachsen,
Spechtfamilie,
blauer Himmel,
Sand (überall),
Sonnencremegeruch,
Tauchgondel,
…und nicht einmal baden gewesen.

Fotos folgen.

Omabesuch

Das nenn ich mal ne tolle Torte. Bofrost lässt grüßen…

Ooooohhhh… Ein Mini-Faultier!

Dafür, dass Faultiere sonst immer so doof aussehen, ist das hier echt niedlich.

So so

Stöckchen weggeklaut

- Go to Google image search.
- Type in your answer to each question.
- Choose a picture from the first page.
- Use this website (http://bighugelabs.com/flickr/mosaic.php) to make your collage.

QUESTIONS:

1. What is your name?
2. What is your favorite food?
3. What is your hometown?
4. What is your favorite color?
5. What is your favorite movie?
6. What is your favorite drink?
7. What is your dream vacation?
8. What is your favorite dessert?
9. What is one word to describe yourself?
10. How are you feeling right now?
11. What do you love most in the world?
12. What do you want to be when you grow up?

Von hier geklaut.

Kurzurlaub Teil 1

Ein kleiner Nachtrag noch zu Ostern. Ick war nämlich nicht in Berlin, sondern aufm Land. Ziemlich weit draußen. Dafür hatte ich aber auch meine Ruhe, und von Oma gabs täglich mehr als genug Mahlzeiten.

In der Zeit hab ichs auch endlich geschafft, mein (schon lange) versprochenenes Panorama zu basteln.

Das Torgauer Stadtschloss (jaha, ich war in Sachsen).

Weitere Bilder folgen demnächst. Bestimmt.

Mutti braucht elektronische Hilfe

…deshalb hat sie sich eine email-Adresse eingerichtet. Für alle armen Seelen, die sich bei ihr ausweinen müssen, die Dampf ablassen wollen, die dringend einen Rat brauchen, aber den von ihren doofen Klugscheißer-FreundInnen nicht bekommen. Die wissen eh alles besser, sagen auch nur „Ich habs dir doch gesagt!“ und verdrehen genervt die Augen. Also lieber zur Kummerkasten-Mama. Die kann zumindest nicht mit den Augen rollen. Und allein schon den Frust von der Seele lassen, hilft ja manchmal.

kummerkasten-mutti@gmx.de

Nu helft doch Maja mal!

Puky-Wutsch

Und wozu das Ganze?

Zehn zahme Ziegen ziehen zehn Zentner Zucker zum Zug.

Blau-gelb

„Da ist ne Kassette im Rekorder. Sieht nach Benjamin Blümchen aus.“

„Quatsch. Glaub ich nicht…
Ist Bibi Blocksberg!“

Apropo, wie viele Leute haben eigentlich diesen beknackten Bibi-Blocksberg-SMS-Klingelton?!